Skip to main content
ANZEIGE

Wie Sie Ihr Social Start-Up bekannt machen

Beitrag veröffentlicht am 07. November 2016

 

Bekanntheit und Sichtbarkeit sind auch für Social Start-ups unverzichtbar

Nachhaltigkeit und soziales Engagement gewinnen im öffentlichen Bewusstsein immer mehr an Bedeutung. So gibt es auch immer mehr Gründer, die nicht ausschließlich an der Gewinnerzielung interessiert sind, sondern auch soziale Ziele verfolgen. Auch für diese Social Start-ups ist eine hohe Bekanntheit ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Empfehlungsmarketing: Mit einer Analyse fängt alles an

Beitrag veröffentlicht am 28. Oktober 2016

Wer hoch hinaus will, braucht ein solides Fundament. Auch wenn es Sie noch so sehr juckt, im Empfehlungsmarketing gleich in die Maßnahmenplanung zu gehen: Beginnen Sie mit einer empfehlungsfokussierten Analyse. Denn man muss empfehlenswert sein, um empfohlen zu werden.

Webseite entgiften nach Abstrafung wegen unnatürlichen Links - ein Erfahrungsbericht

Beitrag veröffentlicht am 27. Oktober 2016

Erfahrungsbericht zur Aufhebung einer Abstrafung wegen unnatürlichen Links Google

Im Wettbewerb um die besten Suchmaschinenplatzierungen setzen einige Webmaster auch unlautere Mittel ein. Google hält dagegen mit z.T. drastischen Abstrafungen. Diese sind nur schwer wieder aufzuheben. Dieser Erfahrungsbericht zeigt, wie man mit einer Abstrafung wegen eines unnatürlichen Linkprofils umgehen sollte.

So funktionieren gebrandete Inhalte

Beitrag veröffentlicht am 12. Oktober 2016

Markenbildung: So funktionieren gebrandete Inhalte

Content Marketing, Branding und Storyscaping sind wichtige Stichworte für jede Marketing-Abteilung. Diese Techniken zur Umsatzsteigerung haben in den letzten Jahren sehr an Wichtigkeit gewonnen.

Emotionen, an die man im Verkaufsgespräch andocken kann

Beitrag veröffentlicht am 11. Oktober 2016

Verkaufsgespräche sollen neugierig machen, Interesse wecken, Begehren erzeugen. Fakten sorgen dabei für Erkenntnisse, doch erst Emotionen bringen ins Handeln. Ohne Emotionen könnten wir Entscheidungen überhaupt nicht treffen. Sie sind nicht nur in allen Entscheidungen vorhanden, sie sind sogar deren treibende Kraft.

Bestandskundenpflege: So bestimmen Sie den Wert eines Kunden

Beitrag veröffentlicht am 15. September 2016

Bestandskunden haben mehr Wert als Neukunden, werden aber oft schlechter behandelt

Stabile, dauerhafte Kundenbeziehungen sind die Lebensversicherung eines Unternehmens. Doch in vielen Branchen gibt es eine Zweiklassen-Kundschaft: Neukunden werden belohnt, Altkunden bestraft. Während man auf diese Art vorn fleißig baggert, laufen einem dann hinten die eigenen Kunden davon. Und im Web erzählen sie allen, warum das so ist.

Berufsbild der Zukunft: der Customer Touchpoint Manager

Beitrag veröffentlicht am 01. August 2016

Synchronisierte Prozesse an allen Touchpoints, den Interaktionspunkten zwischen Kunde und Anbieter, sind aus Kundensicht heute ein Muss. Silodenke ist damit nicht kompatibel. Unternehmen brauchen deshalb nicht nur eine Obsession für Kundenbelange. Sie benötigen auch ein crossfunktional agierendes Touchpoint Management - und einen Customer Touchpoint Manager.

Regional tätige Unternehmen profitieren von einem speziellen Marketingmix

Beitrag veröffentlicht am 01. Juli 2016

Viele kleine und mittelständische Unternehmen sind in einem regional begrenzten Markt tätig. Dabei gibt es typische Leistungen, die auch nur in einem geringen Umkreis um den Wohnort angeboten werden. Andere Unternehmen stehen dagegen im Wettbewerb mit überregional tätigen Anbietern. Oft handelt es sich dabei um weitaus größere Unternehmen mit deutlich höheren Marketingbudgets. Hier haben die ortsansässigen Mittelständler oft das Nachsehen. Dies liegt jedoch teilweise auch daran, dass zu wenig oder falsch geworben wird. Dabei können lokalen Player einige Vorteile ausspielen.

Customer-Journey: Die Kaufreise des Kunden verstehen

Beitrag veröffentlicht am 30. Juni 2016

Die Spielregeln im Markt werden heute von den Konsumenten diktiert. Eine Obsession für Kundenbelange ist somit ein Muss. Das Marketing der Zukunft orientiert sich deshalb an Touchpoints – und an der Customer-Journey. Sie stellt die prototypische „Reise“ eines Kunden durch die Unternehmenslandschaft dar.

Die Zukunft des Verkaufens: Digital und emotional.

Beitrag veröffentlicht am 23. Mai 2016

Sind Sie auch ein Smartphone-Junkie? Haben Sie auch fast das Gefühl nackt zu sein, wenn Sie Ihr zweites Gehirn und Ihre Verbindung zur digitalen Außenwelt einmal zu Hause vergessen haben oder Sie morgens mit einem Akkuladestand von 27 % aus dem Haus gehen und das Ladekabel nicht finden konnten?

Unser Hör-Tipp

Strategieexperten-Podcast

Der Podcast für Unternehmer - mit viel Input für Ihre treffsichere Positionierung, aber auch mit dem Blick auf alles, was dazugehört - von der richtigen Strategie bis zur richtigen Umsetzung im Marketing:
Strategieexperten-Podcast

B2B Werbung

Aktuelle Termine

 

  • 15.02.2024 - Online-Workshop Launch-Content geschickt planen
    Schwerpunkte, Themen, die richtigen Fragen statt starrem Planungsgerüst –Rechtzeitig ohne Stress den nächsten Launch planen
    >> zum Workshop Launch-Content >>

Buchtipps für Ihren Erfolg