ANZEIGE

Aktuelle Veranstaltung

Strategieexperten-Podcast

Der Podcast für Unternehmer - mit viel Input für Ihre treffsichere Positionierung, aber auch mit dem Blick auf alles, was dazugehört - von der richtigen Strategie bis zur richtigen Umsetzung im Marketing:
Strategieexperten-Podcast

Neue Linktipps für Sie

Folgen Sie uns

Buchtipps für Ihren Erfolg

Unser Tipp

B2B Werbung

Onlinemarktplätze, Vergleichsportale und ähnliche digitale Services vs. Persönliche Beratung durch Kundenberatung – Vor- und Nachteile für die Kunden

Onlinemarktplätze, Vergleichsportale und ähnliche digitale Services vs. Persönliche Beratung durch Kundenberatung – Vor- und Nachteile für die Kunden

Wer früher etwas mit seinem Geld machen wollte, hatte kaum eine andere Möglichkeit, als zu seinem Kundenberater bei der Bank zu gehen. 

Der machte dann einige Vorschläge und kümmerte sich um die persönlichen Wünsche. Ähnlich sah es in anderen Lebensbereichen wie beispielsweise bei Versicherungen aus. Hier hatte man vor einigen Jahren noch keine Möglichkeit, einfach einen Vergleich im Internet durchzuführen, sondern man musste dem Berater glauben, dass er einem auch wirklich die beste Versicherung verkauft.

Heutzutage spielen Kundenberatungen zwar noch eine Rolle, sind aber weiter in den Hintergrund gerückt. Vielmehr hat jeder durch das Internet die Möglichkeit, auf Vergleichsportalen auf einen Klick zu überprüfen, welche Dienstleistung oder welche Versicherung denn jetzt die Beste ist. Hat man früher nach einer Versicherung gesucht, musste man dem Kundenberater ganz einfach glauben, was er erzählte.

Gerade weil so große Möglichkeiten bestehen, sind viele Menschen Kundenberatern gegenüber skeptisch geworden. Diese haben oft nur ein begrenztes Portfolio im Angebot und können gar nicht alle am Markt verfügbaren Lösungen vorschlagen. Im Internet dagegen kann man zu jeder Zeit einen Vergleich machen und Erfahrungen anderer Nutzer lesen, um sich selbst eine Meinung zu bilden.

Was für Vor- und Nachteile ergeben sich daraus?

Eine Besonderheit der digitalen Services ist es, dass man sich als Verbraucher selbst viel stärker mit der Thematik beschäftigen muss. Manche sehen darin einen Vorteil; für viele bildet der zusätzliche Aufwand dafür aber auch einen Nachteil

Möchte man beispielsweise sein Geld anlegen, gehen viele Menschen nicht mehr zu einem Bankberater. Sie möchten selbst die volle Verantwortung für ihre Geldgeschäfte übernehmen. Doch wenn man niemandem vertraut, muss man sich selbst das nötige Wissen aneignen.

In einigen Bereichen ist das aber gar nicht so einfach. So kann man nicht über Nacht trading lernen, während ein erfahrener Berater sofort wüsste, worauf man im Moment setzen sollte. Viele Menschen stellen sich an dieser Stelle erst einmal die Frage: „Was ist trading?“ Bis man eine gute Antwort auf diese Frage hat, vergehen viele Stunden. Ob man letztlich dann zu einer guten eigenen Lösung kommt, ist trotzdem nicht gesagt.

Immer öfter wird sogar davon berichtet, dass die große Anzahl an Möglichkeiten auch schnell überfordernd sein kann. Zum Beispiel die Auswahl einer geeigneten Plattform: Bei welcher Trading Plattform soll ich mich nur anmelden? Während es früher nur darum ging, sich für eine Anlagemöglichkeit zu entscheiden, da alles über die eigene Bank lief, muss man heute kleinere Schritte wählen. Welcher Broker ist der Richtige und welche Plattform ist gut für mich? Solche Fragen muss man sich dann selbst beantworten.

Wenn man sich bei einem Trader online anmeldet, dann bekommt man oft einige Informationen, doch dieses bereitgestellte Wissen muss trotzdem selbst verstanden werden und man hat keinen Berater, der man eben schnell eine Frage beantworten kann.

Bringen die digitalen Möglichkeiten überhaupt Vorteile mit sich?

Auf jeden Fall! Auch wenn ein erhöhter Rechercheaufwand und mehr Aneignung von Wissen erforderlich ist, so kann man sich bei den digitalen Services doch wesentlich sicherer sein, eine wirklich individuelle Entscheidung zu treffen, die den eigenen Bedürfnissen und Präferenzen perfekt entspricht. Vorteilhaft ist außerdem, dass man nicht mehr wie früher auf andere Personen angewiesen ist, wenn es um Investitionen und Transaktionen geht, sondern diese einfach selbst durchführen kann. Wer bereit ist, sich eigenes Wissen anzueignen, kann aber sehr von dieser Entwicklung profitieren. Anders als bei einem Berater kann man selbst entscheiden, was man in die konkrete Auswahl mit einbezieht.

Gerade bei Vergleichsportalen ist es empfehlenswert, nicht nur ein Portal zu verwenden, sondern einen Vergleich bei mehreren Portalen durchzuführen. Die Vergleichsportale finanzieren sich über Provisionen von den verschiedenen gelisteten Anbietern. Da die Provisionen der einzelnen Anbieter unterschiedlich hoch sind, können sich Zweifel an der Objektivität der Bewertungen einschleichen. Wer ganz sicher gehen will, schaut die Details an und kann sich dann selbst ein Bild machen.

Wenn man weiß wie, kann man aus den digitalen Services definitiv profitieren. Wer jedoch den zusätzlichen Informations-, Recherche- und Vergleichsaufwand scheut, ist weiterhin beim Kundenberater seines Vertrauens gut aufgehoben.

------------------------

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/beratung-edv-gesch%C3%A4ftsmann-3031678/ 

 

 

Aktuelle Bücher

Neu im Blog / Podcast

herrenausstatter.de - der Onlineshop für Markenkleidung und Männermode