ANZEIGE

Für Ihren Erfolg

Die Strategieexperten-Podcast - Mit Plan und Grips zum Erfolg

Neue Linktipps für Sie

Folgen Sie uns

Buchtipps für Ihren Erfolg

Termine für Sie

B2B Werbung

Googeln Sie mal Ihren Kundennutzen

Gehen Sie mal bitte auf die Webseite Ihres Unternehmens und suchen Sie dort nach der Beschreibung des Kundennutzen, der Value Proposition, des Unternehmensziels oder wie sonst das bei Ihnen heißt. Dort kopieren Sie bitte die Kernaussagen und geben diese in das Suchfeld einer Suchmaschine Ihrer Wahl ein.

Was passiert?

Wenn Sie keinen langen Satz ausgewählt haben, erhalten Sie vermutlich eine Menge Suchergebnisse von den verschiedensten Unternehmen. Wahrscheinlich sind nicht einmal alle aus Ihrer Branche.

Mir ging es jedenfalls unlängst so. Für ein Kundenprojekt habe ich mir Webseiten von Malerbetrieben angesehen. Die meisten waren durchaus ansprechend gestaltet. Als ich allerdings die Inhalte las, fühlte ich mich wie in einer Murmeltier-Zeitschleife.

In meiner nicht repräsentativen Untersuchung hatten gefühlt rund 80% aller Webseiten komplett austauschbare Inhalte. Nur die Formulierungen variierten naturgemäß. Demnach beschreiben sich Malerunternehmen gern als

  • professionelle und kompetente Partner
  • mit langjähriger Erfahrung
  • die individuell beraten und
  • und „alles aus einer Hand“ bzw. ein breites Spektrum an Dienstleistungen anbieten

Beispiele gefällig:

Fehlende Differenzierung in der Beschreibung des Kundennutzens

oder

Fehlende Differenzierung in der Beschreibung des Kundennutzens

Sie sehen was ich meine.

Natürlich sind individuelle Beratung, Erfahrung, Kompetenz und ein breites Leistungsspektrum wichtig. Die Kunden erwarten das auch und sind vermutlich irritiert, wenn sie nichts darüber lesen.

Aber aus der individuellen Formulierung solcher Standardaussagen wird noch lange kein individuelles Leistungsangebot. Schlimmer noch, mit diesen Begriffen können Sie sich nicht nur nicht von anderen Malerbetrieben absetzen, sondern auch nicht vom nächsten Dachdecker, Umzugsunternehmen und Friseur.

Ich gebe zu, dass Malerfachbetriebe nun einmal Malerleistungen anbieten. Darin unterscheiden sie sich naturgemäß recht wenig voneinander. Natürlich sind austauschbare Leistungen schwer individuell zu beschreiben.

Trotzdem – Oder gerade deswegen – Ist da nicht Raum für Differenzierung?
Oder je nach Branche sogar für Innovation?
Mindestens aber doch für eine bessere Beschreibung Ihres Angebots?

Falls sie jetzt schon tief Luft holen und „ja, aber …“ denken, habe ich hier noch ein paar Anregungen für Sie:

  • Fragen Sie mal Ihre Kunden, warum die eigentlich zu Ihnen kommen und nicht zu Ihrem Wettbewerber zwei Suchergebnisse weiter.
    Manchmal führt das zu Aha-Erlebnissen, wie wir bei einem Kindergarten erleben durften.

  • Vergessen Sie mal für einen Moment Ihr „so funktioniert unsere Branche nun einmal“-Denkmuster und schauen Sie ganz offen über Ihren (Branchen-)Tellerrand hinaus. Auch der Blick auf andere Marktsegmente innerhalb Ihrer Branche kann nicht schaden.
    Sehr inspirierend finde ich z.B. dieses Interview mit einem Friseur: In einer Kleinstadt mit nach herkömmlichen Verständnis bereits mehr als gesättigten Markt hat er noch zwei weitere Friseursalons eröffnet und betreibt sie sehr erfolgreich. Dafür hat er sich einiges von Salons im internationalen Top-Segment und auch vom Restaurantbereich abgeschaut. Hier geht’s zum Video.

Als Lektüre zum Thema branchenübergreifende Innovation empfehle ich übrigens „Not Invented Here: Cross-Industry Innovation“ von Ramon Vullings und Marc Heleven (hier unsere Rezension).

---------------------

Tipp

Um die richtige Positonierung und die richtigen Botschaften auf Webseiten geht es auch in unseren Tagesseminaren zum Thema „Kundenorientierte Firmenwebseiten planen und erstellen“ von unserer Expertin Dagmar Recklies
Für alle Gründer, Klein- und Einzelunternehmer, Selbständige und Freiberufler

>> mehr zu Seminarinhalt, Terminen und Anmeldung >>

---------------------

Weitere Artikel zum Thema Webseiten und Suchmaschinenoptimierung

Existenzgründer und Kleinunternehmer – „Wieviel“ Webseite benötigen Sie?

„Wieviel“ Suchmaschinenoptimierung benötigen kleine Unternehmen für Ihre Firmenwebseite?

Wo wird Ihr Angebot im Internet gefunden - Über Suchmaschinen oder Social Media?

Social Media: Folgen um gefolgt zu werden?

Aktuelle Bücher

Neu im Blog / Podcast

herrenausstatter.de - der Onlineshop für Markenkleidung und Männermode
Ähnliche Artikel