ANZEIGE

Unser Hör-Tipp

Strategieexperten-Podcast

Der Podcast für Unternehmer - mit viel Input für Ihre treffsichere Positionierung, aber auch mit dem Blick auf alles, was dazugehört - von der richtigen Strategie bis zur richtigen Umsetzung im Marketing:
Strategieexperten-Podcast

Aktuelle Termine

 

 

Neue Linktipps für Sie

Folgen Sie uns

Buchtipps für Ihren Erfolg

B2B Werbung

So können Unternehmen NFTs nutzen

NFTs für Unternehmen

Viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass die Nutzung der sich ständig weiterentwickelnden digitalen Technologien ein wichtiger Faktor ist, um auch in Zukunft Kunden zu gewinnen und zu halten. Ein solches Instrument sind Nonfungible Tokens (NFTs), die Unternehmen für ihr Marketing nutzen können.

 

Begriffsbestimmung – Was sind NFTs

Vor dem Blick auf die Marketingmöglichkeiten mit NFTs eine kurze Begriffsbestimmung:

NFT ist ein digitaler Code, der ein bestimmtes digitales Objekt repräsentiert. Dieser Code ist absolut einzigartig. Er wird in einer Blockchain gespeichert und geschützt. In der Vergangenheit wurden NFTs geschaffen, um digitale Musik oder Kunst darzustellen, aber die Einsatzmöglichkeiten dieser Technologie sind viel breiter.

NFTs sind nicht gegeneinander austauschbar, wie z.B. 10-Euro-Scheine. Das Fachmagazin tn3 schreibt:

„Non-fungible, also nicht austauschbare Token repräsentieren ein ganz konkretes Asset und sind damit einzigartig. Lediglich die Technik der Speicherung auf der Blockchain haben sie mit den Währungs-Token gemein.

NFT eignen sich damit ideal für Assets, von denen es nur eines oder wenige gibt. Das sind derzeit etwa digitale Sammelkarten, Spielecharaktere, virtuelle Landstriche in virtuellen Welten oder die sogenannte Krypto-Kunst. Es könnten aber auch Personalausweise, Impfpässe oder andere wichtige Dokumente über die Blockchain gespeichert und gesichert werden.“

Die Popularität von NFT hat im letzten Jahr stark zugenommen. Der weltweite NFT-Markt hat einen Wert von über 22 Milliarden Dollar. Analysten gehen davon aus, dass sich dieser Aufwärtstrend in Zukunft fortsetzen wird. Die Beliebtheit von NFT hat dazu geführt, dass große Marken wie Twitter, Nike und Taco Bell diese digitalen Assets in ihren Marketingkampagnen einsetzen.

Viele bekannte Marken nutzen Kryptowährungen, mit denen man dann später auf Plattformen wie Bit Index Ai agieren kann, und NFTs, um digitale Wearables zu entwickeln. Diese können im Meta-Universum als exklusive Inhalte für eine ausgewählte Gruppe von Kunden genutzt werden.

Auch wenn das Instrument in Deutschland noch nicht so weit verbreitet ist: Wenn Sie NFTs in ihrem Marketing nutzen wollen, stehen ihnen bereits erfahrene Dienstleister und Plattformen zur Verfügung.

Idealerweise sollten Sie NFTs erstellen, die markenspezifisch sind und den Verbrauchern einen Einblick in die Tätigkeit Ihres Unternehmens bieten. Viele Marken nutzen NFT-Airdrops, um für neue Produkte/Dienstleistungen zu werben. Verbraucher, die diese NFTs erhalten, können zum Beispiel später besondere Vergünstigungen in Anspruch nehmen.

 

 

NFTs als Instrument der Kundenbindung und des Communityaufbaus

Nutzen Sie NFTs, um Ihrem Publikum exklusive Inhalte anzubieten.

Wie das geschehen kann, machen uns amerikanische Experten und Content-Unternehmer wie die Marketingexperten Ann Handley oder Mark Schaefer vor. Sie haben sogenannte Creator Coins herausgegeben – was ein anderer Ausdruck für NFTs ist.

Ann Handley schreibt dazu:

„A Creator Coin is a digital currency that represents the brand of a Creator. It helps any one of us give unique value to fans and communities… and vice-versa.

The United States has the US dollar. Denmark has the krone. Armenia has the dram. And so now any creator—Instagrammer, TikTokker, podcaster, or… (you know where this is going…) newsletter typist like me—can have their own currency, too.”

Diese Const stellen also eine Art interne Währung für die eigene Community dar. Unternehmen oder Content Creator können ihren Kunden und Followern darüber exklusive Inhalte oder spezielle Leistungen anbieten – Dinge, zu denen es auf anderem Weg keinen Zugang gibt.

Diese exklusiven Inhalte können Dinge beinhalten wie:

  • Mentoring-Sitzungen
  • Backstage-Videos
  • Limited Editions von Büchern und anderen Medien
  • VIP-Tickets zu Veranstaltungen

Durch diese Nutzung von NFTs können Sie treuen Fans und Kunden zusätzliche Vorteile bieten. Das Gefühl, einem besonders exklusiven Kreis anzugehören, dürfte dabei ein starkes Argument sein.

 

Mit NFT-Auktionen können Sie Kapital beschaffen

Die Kapitalbeschaffung für Unternehmen ist heute längst nicht mehr auf klassische Bankkredite begrenzt. Gerade für die Vorfinanzierung neuer Projekte hat sich seit einigen Jahren auch Crowdfunding als Finanzierungsquelle etabliert.

Auch hier können NFTs zum Einsatz kommen und wieder ihre Stärke in der Kundenbindung ausspielen.

Die Versteigerung von NFTs mit exklusiven Inhalten, digitaler Kunst oder Musik kann das Interesse an der Finanzierungsaktion enorm steigern. Auf diesem Weg erhalten die Fans nicht nur eine Verzinsung und die üblichen „Goodies“, sondern zusätzliche Werte. Je seltener die NFT-Inhalte sind, desto mehr Geld können Sie dafür verlangen.

 

NTFs in Deutschland

Auch wenn NFTs in Deutschland unreguliert sind und nicht der Bankenaufsicht unterliegen, sollten Sie sich vorab genau über die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen informieren

In Deutschland werden NFTs vom Bundesministerium der Finanzen als sonstige Wirtschaftsgüter im Sinne des § 23 I 1 Nr. 2 EStG eingestuft. Daher hat der Verkauf von NFTs den Charakter einer privaten Verkaufstransaktion. Das bedeutet, dass Privatpersonen NFTs steuerfrei verkaufen können. Voraussetzung ist, dass die Erträge unter der Freigrenze von 600 EUR pro Jahr für alle Gewinne aus privaten Verkaufsgeschäften bleiben.

---------------------

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/nft-nicht-fungibler-token-7004985/

Aktuelle Bücher

Neu im Blog / Podcast

herrenausstatter.de - der Onlineshop für Markenkleidung und Männermode