ANZEIGE

Unser Hör-Tipp

Strategieexperten-Podcast

Der Podcast für Unternehmer - mit viel Input für Ihre treffsichere Positionierung, aber auch mit dem Blick auf alles, was dazugehört - von der richtigen Strategie bis zur richtigen Umsetzung im Marketing:
Strategieexperten-Podcast

Aktuelle Termine

 

Neue Linktipps für Sie

Folgen Sie uns

Buchtipps für Ihren Erfolg

B2B Werbung

Tipps zur Verbesserung der physischen Sicherheit in Ihrem Unternehmen

Physische Sicherheit

Jedes Jahr geben Unternehmen auf der ganzen Welt Hunderte von Milliarden Euro aus, um geschäftskritische digitale Investitionen zu schützen und die notwendige Cybersicherheit zu gewährleisten, um sie vor Cyber-Bedrohungen von außen zu bewahren. Dies ist absolut notwendig und gehört zu den wichtigsten Best Practices, die für alle Unternehmen empfohlen werden. Das Element der physischen Sicherheit wird jedoch oft übersehen oder unterbewertet.

In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps zur Verbesserung der physischen Sicherheit in Ihrem Unternehmen an die Hand und zeigen, wie ein lokaler Sicherheitsdienst Ihnen dabei helfen kann.

 

Was ist physische Sicherheit in Unternehmen?

Physische Sicherheit wird oft definiert als der Schutz von Personen, Hardware, Software, Netzwerken und Daten vor physischen Aktionen und Ereignissen, die einem Unternehmen ernsthafte Verluste oder Schäden zufügen könnten.

Physische Sicherheit ist für Unternehmen von entscheidender Bedeutung und verfolgt viele Ziele: Unbefugte sollen daran gehindert werden, in ein Unternehmen einzudringen und Schaden anzurichten; geistiges Eigentum soll vor Unternehmensspionage geschützt werden; Gewalt am Arbeitsplatz soll eingedämmt werden, um nur einige zu nennen. Heutzutage müssen Unternehmen die physische Sicherheit als eine der wichtigsten Säulen ihrer Cybersicherheitsstrategie betrachten. Der Erfolg des physischen Sicherheitsprogramms eines Unternehmens hängt oft davon ab, wie gut die einzelnen Komponenten implementiert, verbessert und gewartet werden.

Auch die aus denkbaren physischen Schäden entstehenden Folgen zählen zu den betrieblichen und unternehmerischen Risiken und ist entsprechend zu behandeln.
Beachten Sie die folgenden Tipps für Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen, um die physische Sicherheit in Ihrem Unternehmen zu verbessern:

 

Errichten Sie physische Sicherheitsbarrieren

Mauern, die als Barrieren dienen, kartenüberwachte Eingangstüren und mit Personal besetzte Empfangsschalter sollten zum Schutz der Einrichtungen eines Unternehmens eingesetzt werden. Dies ist besonders wichtig für Bereiche, die sensible Informationen oder die Informationssysteme enthalten, die zur Verarbeitung oder Verwaltung dieser Art von Informationen verwendet werden.

Für den Zugang zu Rechenzentren oder anderen Hochrisikobereichen sollte eine zusätzliche Ebene von physischen Zugangsanträgen und Genehmigungen erforderlich sein, bevor der Zugang gewährt wird. Informationssysteme sollten in Räumen mit Türen und Fenstern untergebracht werden, die verschlossen sind, wenn sie unbeaufsichtigt bleiben. Auch externe Schutzmaßnahmen sollten in Betracht gezogen werden, insbesondere für Büros oder andere ebenerdige Standorte.

 

Stellen Sie sicher, dass physische Zugangskontrollen vorhanden sind

Sichere Bereiche sollten durch geeignete Zugangskontrollen geschützt werden, um sicherzustellen, dass nur autorisiertes Personal Zugang hat. Dabei können Security-Profis wie Aquila helfen.

Der physische Zugang zu Einrichtungen, in denen sich Informationssysteme befinden, sollte mit Hilfe von physischen Einbruchalarmen und Überwachungsgeräten überwacht werden, um mögliche physische Sicherheitsvorfälle zu erkennen. Die Protokolle des physischen Zugangs sollten mindestens vierteljährlich überprüft werden.

Überprüfungen sollten auch durchgeführt werden, wenn potenzielle Vorfälle festgestellt werden. Wenn ein physischer Sicherheitsvorfall festgestellt wird, sollten die Berichte über die Reaktion auf den Vorfall alle ergriffenen Maßnahmen enthalten. Es sollten Videokameras oder andere Zugangskontrollmechanismen eingeführt und gesichert werden, um den individuellen physischen Zugang zu sensiblen Bereichen zu überwachen.

 

Schutz vor externen und umweltbedingten Bedrohungen

Zum Schutz der Organisation sollte ein physischer Schutz vor Schäden durch Brände, Überschwemmungen, Erdbeben, Explosionen, zivile Unruhen und andere Formen von Umweltkatastrophen oder von Menschen verursachten Katastrophen eingeführt werden. Sobald diese Maßnahmen definiert sind, können sie auch zum Schutz von Informationssystemen und Mitarbeitern eingesetzt werden.

Sicherheitsverantwortliche sollten rauch- oder hitzeaktivierte Feuermelder und -alarme installieren. Außerdem sollten in allen Einrichtungen und in den Sicherheitsbereichen, in denen sich Informationssysteme befinden, geeignete Feuerlöschsysteme wie Sprinkleranlagen installiert werden. Wasser- oder Feuchtigkeitsdetektoren sollten in abgehängten Decken und in Doppelböden installiert werden, um Wasserlecks oder mögliche Überschwemmungen zu erkennen. Informationssysteme sollten vor Schäden durch austretendes Wasser geschützt werden, indem sichergestellt wird, dass Hauptsperrventile installiert und zugänglich sind und ordnungsgemäß funktionieren.

 

Sorgen Sie für eine sichere Platzierung und Schutz der Geräte

IT-Systeme und Geräte sollten in sicheren Bereichen untergebracht werden. Die Geräte müssen geschützt werden, um die Risiken durch äußere Bedrohungen und Gefahren zu verringern, und sie müssen gesichert werden, um die Möglichkeiten für unbefugten Zugriff zu reduzieren.

Das Hinzufügen neuer Infrastrukturgeräte, Server oder anderer Systeme und Tools kann sich auf die Leistungsfähigkeit der unterstützenden Dienstprogramme auswirken. Sicherheitsexperten in Unternehmen sollten vor der Installation eine Bewertung durchführen, um sicherzustellen, dass die unterstützenden Tools und Dienstprogramme die neue Infrastruktur oder andere Hardwaregeräte unterstützen können. Der physische Zugang sollte auf drahtlose Zugangspunkte, Gateways, Netzwerkhardware, Kommunikationshardware und Telekommunikationsleitungen beschränkt werden.

 

Sorgen Sie für Sicherheit bei der Strom- und Telekommunikations-Verkabelung

Strom- und Telekommunikationskabel, die zur Unterstützung von Informationssystemen oder zur Datenübertragung eingesetzt werden, sollten vor dem Abhören, Stören oder Beschädigen geschützt werden. Die Sicherheitsteams des Unternehmens sollten eindeutig identifizierbare Kabelmarkierungen verwenden, um mögliche Handhabungsfehler zu minimieren, wie z.B. das versehentliche Abziehen oder Verlegen falscher Patch- oder Netzwerkkabel.

Der physische Zugang zu den Verteilungs- und Übertragungsleitungen von Informationssystemen sollte innerhalb der Einrichtungen eines Unternehmens kontrolliert werden. Nehmen Sie sich die Zeit, die nötig ist, um sicherzustellen, dass die Kabel beschriftet und ordentlich organisiert sind, um unbeabsichtigte Fehler zu vermeiden. Ein kurzfristiges Projekt, das sich heute mit der Verkabelung befasst, wird morgen unzählige Probleme vermeiden helfen.

-------------------

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/rechner-sicherheit-vorh%c3%a4ngeschloss-1591018/

Aktuelle Bücher

Neu im Blog / Podcast

herrenausstatter.de - der Onlineshop für Markenkleidung und Männermode