ANZEIGE

2017

Strategieexperten Podcast – Was die Mondlandung mit strategischer Analyse zu tun hat und mehr

aktuelle Folgen im Strategieexperten Podcast - Mit Plan und Grips zum Erfolg

Es gibt viele neue Inhalte auf dem Strategieexperten Podcast. Hier ist eine Auswahl der beliebtesten Episoden der letzten Wochen:

 

Warum nicht Kennedy entschieden hat zum Mond zu fliegen

In diesem Podcast steht die Bedeutung der strategischen Analyse im Fokus. Dazu haben wir uns ein sehr bekanntes Beispiel herausgesucht: Die berühmte Moon-Speech von Kennedy. Wir schauen für Euch hinter die Bühne im Jahr 1961. Unser Augenmerk liegt darauf, welche strategischen Analysen seinerzeit gemacht wurden: „Warum nicht Kennedy entschieden hat zum Mond zu fliegen.“

Unsere Schlussfolgerung: In der erfolgreichen Entwicklung und Umsetzung einer Idee – egal ob im Business oder auf anderen Feldern – kommt der ehrlichen strategischen Analyse eine besondere Bedeutung zu. Anhand des Beispiels der Mond-Mission erläutern wir für Euch, dass auch in dynamischen und neuartigen Umgebungen die strategische Analyse nicht in Frage gestellt werden sollte.

 

Brauchen Regeln ein Ablaufdatum?

Regeln und Vorgaben umgeben uns überall: im Privatleben und im Arbeitsleben, geschriebene und ungeschriebene.
Bei Lebensmitteln ist es eine Selbstverständlichkeit – sie haben ein Ablaufdatum. Danach sieht man sie zumindest sehr kritisch an, bevor man sie noch verwendet.
Warum tun wir das Gleiche eigentlich nicht auch bei den vielen Regeln und Prozessen, die unseren persönlichen oder geschäftlichen Alltag strukturieren?
Regeln sind da weil sie einmal sinnvoll waren. Sie wurden benötigt, um ein bestimmtes Problem zu lösen oder einer neuen Situation gerecht zu werden.
Bewährt sich eine solche Regel, wird sie beibehalten. Doch dann entwickelt sie oft eine Eigendynamik und behält einfach auf ewig ihre Gültigkeit.
Dann wird sie erst wieder in Frage gestellt, wenn irgendwas passiert was weht tut.
Ein Ablaufdatum für Regeln würde das verhindern.

 

Die SWOT – diese 3 Fehler verhindern sinnvolle Ergebnisse

Die SWOT ist ein ebenso bekanntes wie umstrittenes Strategie-Tool. Dieser schlechte Ruf resultiert teilweise aus typischen Anwendungsfehlern. Die wiederum ergeben sich aus Missverständnissen und Unkenntnis:

  1. Die SWOT wird für eine Analyse gehalten. Ist sie aber nicht.
  2. Die Unterschiede zwischen Stärken und Chancen, Schwächen und Risiken sind nicht klar.
  3. Die SWOT wird als Wunschliste missbraucht.

Durch die Vermeidung dieser Fehler wird das Tool zu einer übersichtlichen Zusammenfassung der strategisch wichtigen Erkenntnisse.

 

So können Sie den Strategieexperten-Podcast abonnieren

Verfügbar in den meisten deutschsprachigen Podcast-Verzeichnissen

ANZEIGE AKAD Hochschulen