ANZEIGE

Unser Hör-Tipp

Strategieexperten-Podcast

Der Podcast für Unternehmer - mit viel Input für Ihre treffsichere Positionierung, aber auch mit dem Blick auf alles, was dazugehört - von der richtigen Strategie bis zur richtigen Umsetzung im Marketing:
Strategieexperten-Podcast

Aktuelle Termine

 

Neue Linktipps für Sie

Folgen Sie uns

Buchtipps für Ihren Erfolg

B2B Werbung

Studie zur strategischen Ausrichtung von CEE-Banken

Efma und Roland Berger Strategy Consultants veröffentlichen mit Unterstützung der KBC Bank einen neuen Bericht zum Thema Retail Banking in CEE-Ländern: Nutzung des Potenzials im Mikro-Segment. Der Bericht enthält die Ergebnisse einer Studie über die Strategien der Banken in Mittel- und Osteuropa im Umgang mit Mikrounternehmen, d.h. Selbstständigen und kleinen Privatunternehmen, und identifiziert die wichtigsten Erfolgsfaktoren sowie Verbesserungsbereiche. 

"Nachdem die Stabilisierung der Portfolios notleidender Kredite längere Zeit im Mittelpunkt stand, denken die Banken in Mittel- und Osteuropa seit 2011 wieder an Wachstum", sagt Hendrik Bremer, Partner bei Roland Berger Strategy Consultants. "Das Mikro-Segment ist ein interessanter Markt mit attraktiven Chancen, wenn man das Thema richtig angeht."

Der Bericht zeigt, wie CEE-Banken mit dem Mikro-Segment umgehen, d.h. wie sie die Herausforderungen des Marktes einschätzen, z.B. die große Zahl und unterschiedlichen Bedürfnisse potenzieller Kunden, die Minimierung notleidender Kredite und die Vermeidung hoher Dienstleistungskosten. Daneben geht aus dem Bericht hervor, dass die Banken in den meisten Ländern ihr Portfolio an Mikrounternehmen zwar erweitern möchten, der Wille und die Fähigkeit zur Umsetzung jedoch je nach Bank und Land stark variieren. In den Ländern, in denen Großunternehmen noch ausreichend Geschäftspotenzial für Banken bieten, ist die Bereitschaft zu Beziehungen mit dem fragmentierten und potenziell riskanteren Segment der Mikrounternehmen nicht so hoch.

Viele CEE-Banken haben detaillierte Strategien und Ansätze für den Umgang mit dem Mikro-Segment entwickelt. Einige davon sind relativ neu und in der Umsetzung, so dass sich ihre Wirksamkeit nicht eindeutig beurteilen lässt. Der Bericht identifiziert drei wesentliche Erfolgsfaktoren: eine detaillierte Strategie mit Fokus auf Segmentierung und Servicemodell, maßgeschneidertes Risikomanagement und ein erweitertes segmentübergreifendes Angebot.

 

 

"Um in diesem Markt Erfolg zu haben, brauchen die Banken eigene Strategien für das Mikro-Segment und die Kapazität für die Umsetzung", erläutert Patrick Desmarès, General Manager der Efma. "Der Bericht ist eine hervorragende Quelle für CEE-Banken und hilft, Status und Praxis im Geschäft mit dem Mikro-Segment einzuschätzen. Wertvolle Hilfe leistet er auch bei der Identifikation von Verbesserungsbereichen, so dass sich die Banken besser auf das sich wandelnde wirtschaftliche Umfeld der Region einstellen können."

Marko Voljč, CEO des Geschäftsbereichs Mittel- und Osteuropa sowie Russland bei der KBC Gruppe, sagt: "Als anerkannter Marktführer im KMU-Bereich in unserem Heimatmarkt Belgien haben wir eine natürliche Affinität zu dieser Kundengruppe, sie ist geradezu Teil unserer Unternehmens-DNA. Die Erkenntnisse aus dem Bericht sind eine wertvolle Hilfe für die Konzeption und Umsetzung von Strategien für das Mikro-Segment und Einzelunternehmern."

Download
Über den nachfolgenden Link können Sie die Studie "Retail banking in CEE: Exploiting the potential of the Micro Business segment" hier herunterladen.

Aktuelle Bücher

Neu im Blog / Podcast

herrenausstatter.de - der Onlineshop für Markenkleidung und Männermode
Ähnliche Artikel