ANZEIGE

Unser Hör-Tipp

Strategieexperten-Podcast

Der Podcast für Unternehmer - mit viel Input für Ihre treffsichere Positionierung, aber auch mit dem Blick auf alles, was dazugehört - von der richtigen Strategie bis zur richtigen Umsetzung im Marketing:
Strategieexperten-Podcast

Aktuelle Termine

 

Neue Linktipps für Sie

Folgen Sie uns

Buchtipps für Ihren Erfolg

B2B Werbung

Bewerbungsphase für den Axia-Award 2012 beginnt

Deloitte startet die Bewerbungsphase für den Axia-Award 2012. Unter dem Motto „Wachstumsmotor Mittelstand – Wege zum Erfolg" prämiert Deloitte mit dem Axia-Award 2012 Unternehmen, die sich durch hervorragende Leistungen und originelles Handeln auszeichnen. In diesem Jahr können sich Mittelständler aus Nordrhein-Westfalen, den Regionen Rhein-Main und Ost sowie Baden-Württemberg bewerben.

Die Awardvergabe findet rollierend statt: In 2013 haben dann Unternehmen aus den Regionen Nord und Bayern die Chance, am begehrten Axia-Award teilzunehmen. Der Award richtet sich an Firmen, die einen Jahresumsatz von 25 bzw. 50 Millionen Euro (je nach Region) erwirtschaften und mindestens zum Teil in Familienbesitz sind. Einsendeschluss ist der 17. August 2012. Die regionalen Gewinner werden Anfang 2013 auf insgesamt vier Preisverleihungen geehrt. Neben interessanten Gastrednern aus Mittelstandsunternehmen und einem festlichen Gala-Dinner bieten die Veranstaltungen den Unternehmern Gelegenheit, sich auszutauschen und zu vernetzen.

„In diesem Jahr suchen wir in den vier Regionen Preisträger, die in einem oder mehreren  Bereichen, Wachstum durch M&A, Internationalisierung oder Branding, besondere Leistungen erbringen, um dies anderen Unternehmen als Best Practice zu präsentieren", betont Jürgen Reker, Partner und Leiter Mittelstand bei Deloitte. „Durch die Prämierung werden die Unternehmen überregional bekannt gemacht und dienen als Benchmark für den deutschen Mittelstand."

Kooperationspartner und hochkarätige Jury
Nach einer Vorauswahl der Bewerbungen werden die Preisträger durch eine hochkarätige und unabhängige Jury ausgewählt. Deloitte konnte neben der Unterstützung durch den Medienpartner Financial Times Deutschland weitere regionale Partner und Universitäten für den Wettbewerb gewinnen:

  • In Nordrhein-Westfalen steht das Wittener Institut für Familienunternehmen zur Seite. Harry K. Voigtsberger, Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, fungiert als Schirmherr für den Axia-Award 2012 in der Region Nordrhein-Westfalen.
  • In Baden-Württemberg kooperiert die Südwestbank. Prof. Dirk Hachmeister von der Universität Hohenheim begleitet den Wettbewerb von wissenschaftlicher Seite. Klaus M. Bukenberger, Corporate Governance Consulting, leitet als Vorsitzender die Jury. Dr. Nils Schmid MdL, Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, übernimmt die Schirmherrschaft.
  • Partner in der Region Rhein-Main sind die Bürgschaftsbank Hessen und die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Die Juryleitung hat Peter Steiner, Vorsitzender des Hessischen Kreises inne. Wissenschaftlicher Betreuer des Awards ist Prof. Dr. Michael-Jörg Oesterle.
  • In der Region Ost begleitet Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß von der TU Berlin den Award. Als Kooperationspartner konnten die Investitionsbank des Landes Brandenburg, die Investitionsbank Berlin, die Sächsische Aufbaubank und die Thüringer Aufbaubank gewonnen werden.

Teilnahmekriterien 2012

Nordrhein-Westfalen
1. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in NRW,
2. einen Jahresumsatz von mindestens 50 Millionen Euro erwirtschaftet und
3. ist zumindest teilweise in Familienbesitz.

Baden-Württemberg
1. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Baden-Württemberg,
2. einen Jahresumsatz von mindestens 50 Millionen Euro erwirtschaftet und
3. ist zumindest teilweise in Familienbesitz.

Rhein-Main
1. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der Region Rhein-Main (Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland),
2. einen Jahresumsatz von mindestens 50 Millionen Euro erwirtschaftet und
3. ist zumindest teilweise in Familienbesitz.

Ostdeutschland
1. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Ostdeutschland (Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen oder Brandenburg),
2. einen Jahresumsatz von mindestens 25 Millionen Euro erwirtschaftet und
3. ist zumindest teilweise in Familienbesitz.

Weitere Informationen zum Axia-Award einschließlich der Nominierungsformulare finden Sie unter www.axia-award.de.

Aktuelle Bücher

Neu im Blog / Podcast

herrenausstatter.de - der Onlineshop für Markenkleidung und Männermode
Ähnliche Artikel