ANZEIGE

Für Ihren Erfolg

Positionierungs-Weiterdenker-Club für Unternehmer

Neue Linktipps für Sie

Folgen Sie uns

Buchtipps für Ihren Erfolg

B2B Werbung

Gehaltsunterschied: Warum Frauen weniger verdienen als Männer

Kaum ein Thema wird öffentlich emotionaler diskutiert als die schlechtere Bezahlung von Frauen gegenüber Männern. Die Vergütungsexperten von Compensation-Online haben dazu jetzt aktuelle Zahlen vorgelegt: Demnach liegt die unbereinigte Entgeltlücke (auch „Gender Pay Gap" genannt) bei 27,4 Prozent – und damit etwas höher als im Vorjahr.

Die bereinigte Lohnlücke, bei der Gehälter für Tätigkeiten mit vergleichbaren Anforderungen zugrunde gelegt werden, liegt demnach bei 9,7 Prozent. Für die Studie wurden mehr als 200.000 Datensätze aus der Compensation-Online-Datenbank nach verschiedenen vergütungsrelevanten Einflussfaktoren analysiert. Hier einige zentrale Ergebnisse:

  • Ein Teil der Entgeltlücke kann bereits durch den Einflussfaktor „Personalverantwortung" erklärt werden.
  • Die Lücke nimmt mit steigendem Anforderungswert an die Stelle ab.
  • In Branchen, in denen Frauen sehr gut verdienen, ist die Entgeltlücke tendenziell niedriger. Allerdings gehören diese Branchen nicht zu den von Frauen am häufigsten ausgewählten Branchen.
  • Bei der Untersuchung der Entgeltlücke nach Ausbildungsstufe lässt sich
  • Keine klare Korrelation feststellen.
  • Bei Studienfächern, deren Absolventen im Anschluss sehr gute Verdienstmöglichkeiten haben, finden sich tendenziell höhere Entgeltlücken.
  • Die Entgeltlücke entsteht schon relativ früh und fällt bei älteren Arbeitnehmern noch einmal größer aus.
  • Bis zu einer Unternehmensgröße von etwa 1.000 Mitarbeitern steigt die Entgeltlücke von einem niedrigen Niveau kommend an und flacht dann auf Höhe der unbereinigten Entgeltlücke ab.
  • Variable Vergütungsbestandteile und Überstundenvergütungen tragen zum Teil signifikant zur Entstehung der Entgeltlücke bei.
  • Die Entgeltlücke ist bei Berufen, die am häufigsten in Teilzeit ausgeführt werden, eher gering.

 

Die komplette Studie kann kostenlos unter www.compensation-online.de heruntergeladen werden. Über Compensation-Online Die Compensation-Online Services GmbH stellt Unternehmen eine Vergütungsplattform als innovative Cloud-Lösung zur Verfügung. Diese Plattform beinhaltet eine der größten Datenbanken für Vergütungsinformationen in Deutschland sowie eine moderne analytische Systematik zur Bewertung von Stellen in Unternehmen.

 

Aktuelle Bücher

Neu im Blog / Podcast

herrenausstatter.de - der Onlineshop für Markenkleidung und Männermode
Ähnliche Artikel