managementportal.de

Das neue
Portal

managementportal.de

HOME

SUCHE PUBLIKATIONEN

 

ENGL. PORTAL

BLOG

 RMP GMBH

IMPRESSUM

SITEMAP


 


Management-Tools und –Modelle

Hier erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten strategischen Modelle und Tools – 
von der SWOT-Analyse bis zur Boston-Box. Sie finden für alle Modelle eine kurze Darstellung 
ihres Inhalts und ihrer Funktionsweise, ihrer Anwendungsgebiete und ihrer Grenzen: 
was sie Ihnen sagen können und was nicht.

 
Send to a friend
Feedback
 
 
 
Managementmodelle - was sie können und was nicht - ein paar Worte vorab
von Dagmar Recklies
Managementmodelle wie die Boston-Box oder das 7S-Modell werden sehr kontrovers beurteilt. Für die Einen sind sie wichtige Werkzeuge zur Unternehmensanalyse und Strategieentwicklung. Für Andere wiederum sind sie „Schlagworte“, mit denen sich Berater zu profilieren suchen. Die Wahrheit über den Nutzen von Managementmodellen liegt wohl dazwischen. Was also sollte man bei ihrer Anwendung beachten?
Dezember 2000
html-Dokument - 47 KB; 
 
Strategie-Vokabular
von Oliver Recklies
Mit Gesprächen über Strategien, Visionen und zukünftige Unternehmensentwicklungen verhält es sich wie mit allen anderen Gesprächen, Diskussionen und Entscheidungen: Sie führen nur dann zum Ziel, wenn alle unter allen Begriffen und Bezeichnungen tatsächlich das Gleiche verstanden haben. Gerade im Bereich von Unternehmenszielen und strategischen Entwicklungen, erleben wir gelegentlich, dass Begriffe wie Strategie, Vision und Ziel missverständlich oder einfach nur überlappend verwendet werden. Das ist u.U. sehr problematisch, da dann die Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel fehlen kann. Der Artikel erläutert die wichtigsten Begriffe und gibt Beispiele.
html-Dokument - 20 KB
 
Beyond Porter - Strategie in der Internet-Ökonomie
von Dagmar Recklies
Die Werke des amerikanische Wirtschaftswissenschaftlers und Harvard-Professors Michael E. Porter gehören zu den Einflussreichsten ihres Faches – und zugleich zu den meistdiskutierten. Innerhalb des letzten Jahrzehnts und beeinflusst durch die sich entwickelnde Internet-Ökonomie wurden Porters Ideen zunehmend in Frage gestellt. Die Kritik führt dabei an, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen inzwischen grundlegend geändert haben. Der Siegszug des Internet und der vielfältigen E-Business-Anwendungen haben die Dynamik nahezu aller Branchen stark beeinflusst. Dieser Artikel diskutiert Larry Downes' Kritik and Porter und erläutert, warum Porters Fünf Kräfte doch nicht so veraltet sind.
April 2001
html-Dokument - 33 KB

Das kulturelle Web – Analyse der Grundlagen der Unternehmenskultur
Anthony's Triangle / Anthony's Dreieck
Belbin's Teamrollen
Gewinnbegriff in Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre
Porters Diamant - Bestimmungsfaktoren des nationalen Vorteils
Strategy Clock - Strategien auf Basis von Preisgestaltung und Differenzierung
Stakeholder-Mapping
- siehe unser Artikel Stakeholder Management
Directional Policy Matrix / Marktattraktivitäts–Geschäftsbereichsstärke–Matrix (Portfoliomanagement)
Porters 5 Wettbewerbskräfte  
Beyond Porter - Eine Kritik zur Kritik an Porter

4 R der Business-Transformation

7-S Modell  
Ansoff's Matrix
Boston-Box
Empowerment
Fit-Stretch
Greiner's 5 Phasen des Unternehmenswachstums
Kernkompetenzen
Kritische Erfolgsfaktoren
PEST(LE)
Porter's generische Strategien
Produktlebenszyklus
SWOT
Value Chain

 

Haben Sie einen Vorschlag, welche Modelle wir in diese Aufstellung 
aufnehmen sollen?
Oder möchten Sie selbst ein weiteres Modell vorstellen?

Vorschlag für weitere Modelle:

Kontaktinformation

Name
Organisation
Adresse
Telefon
FAX
E-Mail

 

 

     
 
Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Webseite haben: Kontakte[aet]managementportal[punkt]de 
Copyright © 2000 Recklies Management Project GmbH
Stand: 17. Januar 2016

 

  b018 DSL Wallpaper Skyscraper

Home ] Nach oben ] Managementmodelle ] Kernkompetenzen ] KSF ] Fit-Stretch ] Boston Box ] Value Chain ] Das 7-S-Modell ]

Copyright © 2007 Recklies Management Project GmbH
Stand: 13. Dezember 2014